Waffensachkunde - Dortmund
Sicherheit ist unser Ziel






Unsere Lehrgänge im Überblick

Lehrgang 01 : WAFFENSACHKUNDE für SPORTSCHÜTZEN

Marco G.

Allgemeines:

Die Mitgliedschaft in einem Verein/Verband ist für die Teilnahme an den Lehrgängen nicht unbedingt notwendig. Jedoch für den Versicherungsschutz hilfreich und somit auch günstiger. Sollte jemand noch keine Mitgliedschaft in einem Verein erlangt haben, so ist eine Tagesversicherung für den Schießstand von Nöten (je nach Schießstand unterschiedlich). Für die Altersgrenzen gelten die Vorgaben des WaffG, also mindestens 18 Jahre. Es kann die Eignung zur Standaufsicht mit erworben werden. Nach der Prüfung wird das Ergebnis sofort der zuständigen Waffenbehörde gemeldet. Bei bestandenem Lehrgang werden ein Lehrgangszeugnis und eine Urkunde erstellt.


Lehrgang 02: WAFFENSACHKUNDE für das BEWACHUNGSGEWERBE

Ausbildungsleiter selber im EinsatzEigene Erfahrung hilft in der Ausbildung

Allgemeines:

Wir bilden gem. § 7 des Waffengesetzes in Verbindung mit den §§ 1-3 der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung den Lehrgang für das Bewachungsgewerbe aus. Der Lehrgang hat einen theoretischen Teil, bei dem die in § 1 Abs. 1 Nr. 1 u. 2 AWaffV bezeichneten Kenntnisse, und einen praktischen Teil, bei dem ausreichende Fertigkeiten in der Handhabung von Waffen und im Schießen mit Schusswaffen (§1 Abs. 1 Nr.3 AWaffV) vermittelt werden. Dieser Lehrgang ist ein Bestandteil für die Ausbildung im Bewachungsgewerbe für die Sachkunde nach § 34a Gewerbeordnung (IHK). Die Waffensachkunde für das Bewachungsgewerbe hat natürlich andere Anforderungen, als die Sachkunde für Sportschützen. Diese werden durch den Gesetzgeber auch klar formuliert. Dazu kommt für mich als Ausbildungsleiter ein ganz besonderer Schwerpunkt: "Das Führen von Waffen im öffentlichen Raum" und damit die hohe Verantwortung für den Schusswaffenträger. Als aktiver Berufswaffenträger mit mehreren Auslandseinsätzen und Erfahrungen in diesem Bereich, nehme ich mich dieser Aufgabe im Schwerpunkt an.

Vorkenntnisse:

Sind nicht nötig. Sie bekommen nach der Anmeldung eine E-Mail in der Möglichkeiten der Vorbereitung vorgeschlagen werden.

Schießen:

In diesem Lehrgang wird durch die Lehrgangsbestimmungen des WaffG, eine bestimmte Schießleistung gefordert. Es werden Pistole und Revolver im Kaliber 9mm und .38 geschossen. Durch eine intensive Vorbereitung im Lehrgang, wird auch diese Herausforderung zu schaffen sein.



Lehrgang 03: Handhabung und Schießen mit SCHRECKSCHUSSWAFFEN

In der letzten Zeit hat der große Anstieg bei der Vergabe von "Kleinen Waffenscheinen" gezeigt, dass sich sehr viele Schreckschusswaffen im Umlauf befinden. Nur wer von den Besitzern hat hierfür einmal eine fachkundige Unterweisung bekommen oder sich schulen lassen? Die Nutzung von eigenen Waffen ist möglich. Aufbaulehrgänge zum Grundlehrgang werden angeboten.

Wir bieten folgendes Programm an:

  1. Sicherheitsbestimmungen im Umgang mit Schreckschusswaffen
  2. Gesetze z.B. Notwehr - Nothilfe, Aufbewahrung und Führen
  3. Zweckmäßige Waffen, Ausrüstung und Munition
  4. Funktion, Handhabung und Führen
  5. Schussabgabe und Reinigung



.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!